Hundeschule: Sitz, Platz oder Schule für Mensch & Hund?

Hundeerziehung1Sie wollen ein zufriedenes, harmonisches Leben mit Ihrem 4-beinigen Freund, dann beginnen Sie Ihren gemeinsamen Weg in einer Hundeschule. Es ist nie zu spät zur Schule zu gehen. Wie auch bei uns Menschen fällt einem Welpen vieles leichter, wie einem erwachsenen Hund, jedoch haben alle die Möglichkeit etwas zu lernen und dadurch die Zeit die man zusammen hat bestmöglich zu verbringen.

Gehen Sie mit Ihrem Hund in die Hundeschule und ermöglichen Sie sich und Ihrem Hund ein glückliches „Mensch-Hund-Team“ zu werden. Es ist nie zu spät zu lernen, Vertrauen zu schaffen und Sicherheit zu geben. Schauen Sie über den Tellerrand in die Welt der „Hundesichtweisen“ und lernen sie Ihren Hund zu verstehen.

Viele moderne Hundeschulen gehen heute vollkommen neue Wege, Sie sehen den Menschen und ihren Hund als Team und haben es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Teams die bestmöglichen Informationen, Hilfestellungen und Trainingsmöglichkeiten, für ein erfolgreiches und glückliches Zusammenleben, zu vermitteln.

Warum Hundeschule?

Warum ist eine Hundeschule für ein harmonisches Zusammenleben wichtig:

Den richtigen Weg zum Zusammenleben, den zeigt Ihnen eine gute Hundeschule. Sie verfügt über Trainer die nach den neuesten Erkenntnissen der Canidenforschung ausgebildet worden sind. Die Ihnen und Ihrem Hund ein großes Wissen vermitteln können und in der qualifizierten Lage sind, Sie und Ihren Hund zu fördern und zu fordern.

Hund & Mensch

Der Hund ist ein Lebewesen, welches sich perfekt auf „seinen“ Menschen einstellen kann, für einen Hund gibt es nur „seinen Menschen bzw. seine Familie“. Sein ganzes Leben lebt er für Sie. Nutzen Sie Ihre Chance, durch eine Hundeschule, seinen Bedürfnissen gerecht zu werden. Die Hundeschule ist beratend tätigt in Fragen zur Ernährung, Krankheiten, Impfungen, alles natürlich dem Alter und den Bedürfnissen Ihres Hundes angepasst.

Vielfältigkeit einer Hundeschule

Die Hundeschule/Hundetrainer hält Ihnen den berühmten „Spiegel vor’s Gesicht“, was sieht der Hund in Ihrem Verhalten, welches Sie grade zeigen. Wie können Sie dieses ändern, woran muss ich an mir arbeiten, woran muss ich mit meinem Hund arbeiten? Diese Dinge können nur ausgebildete Hundetrainer sehen und analysieren. Eine Hundeschule kann Ihnen auch helfen, den Ursachen eines unerwünschtes Verhalten auf den Grund zu gehen, es zu ändern oder in eine andere Richtung zu lenken.

Angebotspalette

Die Hundeschule steht Ihnen bei Fragen, Problemen und „Hilferufen“ zur Seite vom Welpen bis zum Senioren. Sie begleitet Sie und ihren Hund, bei Bedarf, durch ein ganzes Hundeleben. Sie arbeitet mit Ihnen individuelle Übungen, Trainingspläne, Aufgaben und Aktivitäten aus, leitet sie an und begleitet Sie bei der Umsetzung. Nicht zu vergessen sind auch die Gruppenstunden, hier lernt ihr Hund, das Arbeiten/Trainieren in der Gruppe gemeinsam mit anderen Hunden Diese Erfahrungen sind für das sozialverhalten Ihres Hundes sehr wichtig.

Es gibt Hundeschulen die unter fachlicher Anleitung, mehrtätige Wanderungen, Ausflüge, Stadttrainings usw. anbieten, das sind viele alltägliche Dinge, wenn diese Aktivitäten von einem Hundetrainer begleitet werden, hat dies für Sie umgehend einen Mehrwert und stärkt Sie für eigene Projekte die Sie mit Ihrem Hund planen.

Workshops

Das Angebot einer Hundeschule beinhaltet auch Workshops: Hier können Sie, in Form von theoretischen Vorträgen und praktischen Übungen das Wissen über verschiedene Themen erlernen, vertiefen, aktiv umsetzen und in der Gruppe diskutieren.

Kommunikation und Social-Network:

Die Hundeschule hat moderne Kommunikationswege, die weit über die Grenzen eines Hundeplatzes hinausgehen. Die sozialen Netzwerke von Facebook bis WhatsApp bieten Ihnen viele Plattformen. Viele Hundebesitzer teilen voller Stolz die neuen Trainingserfolge via Facebook und begeistern damit auch Freunde und Bekannte. Es gibt WhatsApp Gruppen die Ihr Hundetrainer eingerichtet hat, so kann auch hier ein regelmäßiger Austausch stattfinden und kleinere Probleme angesprochen und gelöst werden. Es gibt nicht mehr das Gefühl, das man sich mit Problemen alleine gelassen fühlt. Auch Online-Trainings sind heute keine Seltenheit mehr. Zu den Möglichkeiten, Ihren Hund im Netz zu trainieren, finden Sie unter https://www.welche-hundeschule.de/ weitere Informationen.

Fazit

Die Hundeschule hat das „Sitz und Platz“, welches natürlich zur Grunderziehung gehört, nie vergessen, jedoch bietet Sie zur heutige Zeit, ein großes Spektrum an zeitgemäßem, fachlichem und fundiertem Wissen, Fragen und Antworten auf die Themen Erziehung und Verhalten. Die Hundeschulen sind vernetzt, sie bilden eine Kommunikationsplattform für Hilfesuchende und Wissbegierige. Neben all den positiven Dingen die Sie und Ihr Hund in einer Hundeschule erfahren, erleben und entdecken, entwickelt sich eine Hundeschule sehr oft zu einem „Freundeskreis“. Es gibt viele gemeinsame Ausflüge, Aktivitäten, Kommunikationsaustausch auch unter den Teilnehmern – denn letztendlich geht es immer um das Thema HUND.

Melden Sie sich in einer Hundeschule an, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Schauen Sie Ihren Hund an, lächeln Sie und sagen ihm “ O.k. mein Freund gehen wir gemeinsam zur Schule, wir werden viel Freude und Spaß haben“. Er wird es ihnen mit den gemeinsamen Erfolgen täglich danken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.