Schwarzkümmleöl für Hunde: Ein vielseitiges Wundermittel

Schwarzkümmelöl für Hunde

Schwarzkümmelöl wird aus echtem Schwarzkümmel gewonnen, dessen Blüten nicht nur wunderschön aussehen, sondern auch für vielseitige Zwecke Verwendung finden.

Herkunft

Ursprünglich stammt der Schwarzkümmel aus Westasien, wird aber auch in Indien und Nordafrika angepflanzt. Im Orient wird das aus der Pflanze gewonnene Schwarzkümmelöl bereits seit ungefähr 2000 Jahren verwendet und auch bei uns in Europa gibt es mittlerweile viele, die auf die Wirkung dieses Öls schwören. Bei uns ist das Wundermittel noch nicht sehr verbreitet und nicht besonders bekannt, was daran liegt, dass es erst seit 1964 eine Anzahl an wissenschaftlichen Studien und Forschungen dazu gibt. Die Ureinwohner in Asien oder Afrika wussten aber schon vor tausend Jahren um die Wirkung dieses besonderen Öls und so ist der natürliche Allzweckhelfer mittlerweile auch in unseren Breitengraden stark im Kommen.

Für was kann es verwendet werden?

Vorweg gestellt sei ein  Zitat des islamischen Propheten Mohammed:

„Schwarzkümmel heilt jede Krankheit – außer den Tod“

In der Tat wird Schwarzkümmelöl in der Naturheilkunde zu sehr vielseitigen Zwecken angewandt, etwa als natürliches Mittel gegen Schmerzen, in der Schwangerschaft, gegen Viren und Bakterien, gegen Krämpfe, bei Diabetikern, gegen Asthma, bei Schuppenflechte, bei Allergien, in der Tiermedizin und zur Stärkung des Immunsystems. Weitere Infos zum Schwanrzkümmelöl, der Anwendung und dem EInsatz bei Hunden gibt es auch auf www.schwarzkuemmeloel.info.

Unterschiedliche Einnahmemöglichkeiten

Schwarzkümmelöl ist in vielen unterschiedlichen Formen erhältlich, beispielsweise als reines Öl, in Kapselform oder man kann die schwarzen Samen des Schwarzkümmels auch über das Essen streuen. Man sollte auf jeden Fall auf eine gute Qualität des Produktes achten, im Zuge der Globalisierung wird auch durch den Import und Export gutes Geld durch den Verkauf in anderen Ländern erzielt. Im Internet findet man eine ganze Reihe an Produkten und wird schier vom Angebot erschlagen. Kaufen Sie nur in seriösen Shops wie etwas Apotheken oder Reformhäusern.

Schwarzkümmelöl für Hunde

Das tolle am Wunderöl namens „Schwarzkümmelöl“ ist, dass es nicht nur für Menschen, sondern auch Vierbeiner ein tolles Produkt und ein Geheimmittel darstellt. Denn nicht nur Zweibeiner haben (vor allem im Winter) mit einem geschwächten Immunsystem, bösen Erkältungen oder durch chemische Mittel hervorgerufene allergische Reaktionen zu kämpfen, auch Hunde wie z.B. der Collie mit einem schwachen Immunsystem sind oft krank und schwach. Abhilfe kann Schwarzkümmelöl schaffen, welches oftmals auch vom Tierarzt selbst empfohlen wird. Das Wunderöl kann die Beschwerden des Hundes lindern und gegen Schmerzen helfen, sowie auch präventiv eingenommen werden. Gerade in der Tiermedizin gibt es einige Studien, welche die Wirkung und Effizienz des Öls beweisen.

Ausgedehnte Waldspaziergänge im Grünen, den Wind der Freiheit in den Ohren: Hunde lieben ausgedehnte Spaziergänge, leider ziehen sich die geliebten Haustiere dabei auch mal kleinere Verletzungen zu, besonders im Winter werden die Pfoten durch Streusalz schnell rissig und wund. Auch hierbei hilft das Schwarzkümmelöl für Hunde lindernd und entzündungshemmend und trägt dazu bei, dass die kleinen Verletzungen schnellstmöglich wieder verschwinden. Ein weiteres Anwendungsgebiet bei Hunden ist zum einen zur Abwehr von Parasiten (zum Beispiel Flöhen) indem man ungefähr acht bis zehn Tropfen in das Hundefutter oder Trinkwasser des Hundes mischt. Auch das Fell wird als positiver Nebeneffekt schön glänzend und gesund, so hat das Öl aus dem Orient vielfältige Wirkungsgebiete und kann sowohl präventiv als auch dann angewendet werden, wenn der Hund Verletzungen oder ein schwaches Immunsystem hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.